Stuttgart, 16./17./18. April 2008: Literatur und Strom 2: NETZGESCHICHTEN... 


Das Netz schreibt taeglich große Geschichten von Sehnsucht, Macht und Leidenschaft. Diese werden erzaehlt im 2. Teil von Literatur und Strom – dem Festival der Netzliteratur des Literaturhauses Stuttgart. Kuratiert von Johannes Auer. Naehere Informationen unter: http://www.literatur-und-strom.de



 Mittwoch, 16.04.08 um 20h

1. Suchgeschichten - Netzperformance

[Johannes Auer, René Bauer, Beat Suter machen die Sehnsuchtsmelodie des Netzes hörbar.]

- SearchLutz [Johannes Auer]

Sprecherin/Interpretin: Christiane Maschajechi

- SearchSongs [Johannes Auer, René Bauer, Beat Suter]

Cellist/Interpret: Erik Borgir


Suchmaschinen sind das populaerste Werkzeug des Internets. Mit tausenden von Woertern wird in jeder Sekunde nach Antworten gesucht. Dieser Wortstrom ist quasi Ausdruck des rohen, ungefilterten kollektiven Begehrens der Menschen im Netz. "Netzgeschichten" macht in 2 Performances von Johannes Auer, René Bauer und Beat Suter diese Sehnsuchtsmelodie des Netzes hoerbar  und revolutioniert die interaktive Sprachausgabe.

FSK ab 16


Donnerstag, 17.04.08 um 20h

2. Mediengeschichten - Netz(kunst)aktivismus unplugged

[Hans Bernhard erzaehlt im Gespraech mit Inke Arns von Aktionen in Medien ueber Medien durch Medien.]

Einfuehrung: Inke Arns


Dass Massenmedien die Weltsicht mitsynchronisieren, ist keine neue Erkenntnis. Gewachsen sind im Internetzeitalter aber die subversiven Moeglichkeiten diese Geschichten einfach umzuschreiben und neue zu lancieren. So tritt der netzaktivistische David gegen die Goliaths der Medienkonzerne an und fuehrt sie vor. Gemessen an seiner Medienresonanz gehoert Hans Bernhard vom Künstlerduo "Ubermorgen" denn auch zu den beruehmtesten Kuenstlern der Welt. Seinen digitalen Aktionismus versteht Bernhard dabei als Experiment auf dem Markt der Aufmerksamkeit und als "Media Hacking" mit den Methoden des "Schock- und Guerilla-Marketings".

FSK ab 12


Freitag, 18.04.08 um 20h

3. Sexgeschichten - Pornographic Coding und Sodom Blogging

[Florian Cramer erforscht den Indie-Porn und das Verhältnis von Programmcode zur Pornographie.]


Wird die Pornographie der Pornoindustrie im Netz aus den Händen genommen, indem Internetcommunities den begehrten Stoff als Indie-Porn einfach selbst produzieren? Florian Cramer geht den Geschichten der Independent-Porn Bewegung nach und entlarvt ihren Authentizitaetskitsch. Ausserdem verdeutlicht er die Nähe von Programmcode zur Pornographie: der Focus richtet sich bei beiden auf immergleiche explizite Fakten, Wiederholungen und langweilige Regeln. Zu fordern ist daher eine wahrhafte Open Source Pornographie.

STRENGSTES JUGENDVERBOT!

FSK ab 18



Donnerstag und Freitag 17 bis 18h

SpotSongs - ein tonaler Stadtspaziergang mit Nintendo DS und dem Netzkunstduo And-Or

Treffpunkt: Literaturhaus


16./17./18. April 2008:

Literatur und Strom 2: NETZGESCHICHTEN...


Literaturhaus Stuttgart

Breitscheidestrasse 4

70174 Stuttgart

http://www.literatur-und-strom.de

Kuratiert von Johannes Auer


Posted: Samstag - April 12, 2008 at 11:00 vorm.          


©