Stuttgart, Stadtbücherei: Der Computer schreibt mit! Eine digitale Emanzipation.


Am Freitag, 27. April 07 um 19.30 in der Stadtbücherei in Stuttgart: René Bauer und Beat Suter zum Thema: Der Computer schreibt mit! Eine digitale Emanzipation. Vom kooperativen und konkreativen Schreiben. >> http://www.stuttgart.de/stadtbuecherei/tell_net/

Im Kontext von Internet und Neuen Medien ist Text heute eine Haut oder Oberfläche, die viele Medien überzieht und gleichzeitig dahinter alles steuert. Text ist zu einer Schnittstelle geworden für die Begegnung von Leser und Schreiber, Urheber und Nutzer, Sender und Empfänger, Mensch und Maschine, Bewusstes und Unbewusstes, Code und Decodiertes, Absprung und Auffangen, Zusammenzug und Vereinzelung. Und allmählich greift auch der Computer in die Produktion des Textes ein. Mit kleineren Texteingriffen, Umstellungen, Vorschlägen. Der Computer beginnt Möglichkeitsräume aufzuspannen: Er erzeugt beispielsweise Variationen, aus denen wir dann auswählen können. Die Variationen werden dabei direkt kontextabhängig eingebunden in den Prozess. Das Potenzial liegt dabei im Einbezug (Einbau) des Computers als einem, der Dinge anders wahrnehmen kann, der sie ausgezeichnet verwaltet und eben auch verwandeln kann.

Bauer und Suter führen in einem Tour d'Horizon durch kooperative und konkreative Experimente der letzten Jahre: Von den Odysseen des Wissens, dem Erstellen von Wissenssystemen im Internet, die als intertextuelle und interkulturelle Diskursräume genutzt werden könn(t)en über die Einlösung des Versprechens, dass wir alle am selben Text schreiben können mittels einiger spezialisierter Internet-Tools über die Versuche, die Maschine aktiv in die Kommunikation zwischen Menschen eingreifen zu lassen bis zu den zukunftsweisenden Experimenten, die Systeme selbst miteinander kommunizieren zu lassen.

Beat Suter, Dr. Phil., ist Dozent für Gamedesign/ Interaction Design an der Hochschule für Gestaltung und Kunst Zürich. Mitglied der Künstlergruppe AND-OR. Herausgeber der edition cyberfiction.
Wissenschaftliche und künstlerische Forschungsschwerpunkte: Netzliteratur, Netzkunst, Game Art, Medienumbrüche, Schnittstelle Realität/ Virtualität. Publikationen zu den Themen Hyperfiction, Interaktivität digitaler Texte, Netzliteratur, Kollaboratives Schreiben.

http://www.and-or.ch
http://www.gametheory.ch
http://www.cyberfiction.ch
http://www.cyberfiction.ch/besuter/

René Bauer ist Dozent für Gamedesign / Interaction Design an der Hochschule für Gestaltung und Kunst Zürich. Mitglied der Künstlergruppe AND-OR. Er ist unabhängiger Game Designer und Software-Entwickler.
Seine Forschungsschwerpunkte: Game Programming, Game Art, Interaktivität digitaler Texte, Kollaboratives Schreiben.

http://www.and-or.ch
http://www.textmachina.unizh.ch
http://www.nic-las.com
http://www.la1n.ch


Posted: Donnerstag - April 26, 2007 at 01:50 nachm.          


©