Kunstfreiheit.ch lanciert


Künstler und Urheberrecht – kein Thema für den Bundesrat! Die Initiative Kunstfreiheit.ch veröffentlichte am 2. Oktober gemeinsam mit 40 prominenten ErstunterzeichnerInnen der Schweizer Kunstszene einen offenen Brief an den Justizminister.

Die Initiative Kunstfreiheit.ch veröffentlichte am 2. Oktober gemeinsam mit 40 prominenten ErstunterzeichnerInnen der Schweizer Kunstszene einen offenen Brief an den Justizminister, Bundesrat Christoph Blocher, sowie die Mitglieder der national- und ständerätlichen Rechtskommission, die in dieser Session die Revision der Urheberrecht (UHR) behandeln. In diesem Brief wird die Sorge von KünstlerInnen und Kulturschaffenden zum Ausdruck gebracht, dass in der aktuellen Revision des UHR ihre Interessen und Bedürfnissen nicht berücksichtigt werden. Unter http://www.kunstfreiheit.ch kann der Brief eingesehen und ab sofort von allen Interessierten, die das Anliegen unterstützen, mitunterzeichnet werden.

Am 18. Oktober, 18:00 findet an der Hochschule für Gestaltung und Kunst in Zürich eine Podiumsdiskussion zum Thema Urheberrecht statt. Teilnehmer sind Daniel Vischer, Präsident der Kommissionen für Rechtsfragen, NR; Philipp Meier, Leiter Cabaret Voltaire; Werner Stauffacher, Pro Litteris; Felix Stalder, Dozent HGKZ; Moderation: Annette Schindler, [ plug.in ] Basel

Infos und Brief: http://www.kunstfreiheit.ch

Posted: Mittwoch - Oktober 11, 2006 at 05:27 nachm.          


©